Schule und Recht in Niedersachsen

Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Kommentare

Schure.de - Schule und Recht
Startseite --- Allgemeine Rechtsgrundlagen --- Kommunalrecht --- Allgemeine Vorbehaltsverordnung

Allgemeine Verordnung über die den Landkreisen gegenüber den großen selbständigen Städten und den selbständigen Gemeinden vorbehaltenen Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises (Allgemeine Vorbehaltsverordnung - AllgVorbehVO)
Vom 14.12.2004 (Nds.GVBl. Nr.41/2004 S.587), geändert durch Art. 2 der VO vom 18.11.2008 (Nds.GVBl. Nr.23/2008 S.354), § 21 Abs.3 der VO v. 3.8.2009 (Nds.GVBl. Nr.17/2009 S.316), Art. 2 des Gesetzes vom 23.3.2012 (Nds.GVBl. Nr.4/2012 S.30) und Art.3 des Gesetzes vom 7.12.2012 (Nds.GVBl. Nr.31/2012 S.548) - VORIS 20300 -

Aufgrund des §11 Abs.1 Satz 2 und des §12 Abs.1 Satz 4 der Niedersächsischen Gemeindeordnung in der Fassung vom 22.August 1996 (Nds.GVBl. S.382), zuletzt geändert durch Artikel 6 des Gesetzes vom 5.November 2004 (Nds.GVBl. S.394), wird verordnet:

§ 1
Inhalt

Diese Verordnung bestimmt Aufgaben, die abweichend von §11 Abs.1 Satz 1 oder §12 Abs.1 Satz 3 der Niedersächsischen Gemeindeordnung von den Landkreisen wahrgenommen werden.

§ 2
Vorbehalte gegenüber den großen selbständigen Städten und den selbständigen Gemeinden

Die Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises aufgrund der folgenden Rechtsvorschriften in der jeweils geltenden Fassung bleiben den Landkreisen gegenüber den großen selbständigen Städten und den selbständigen Gemeinden vorbehalten:

  1. - gestrichen -;
  2. - gestrichen -;
  3. §2 Buchst. a der Niedersächsischen Verordnung zur Durchführung der Verordnung über die Zuständigkeit und das Verfahren bei der Unabkömmlichstellung vom 11.Oktober 1978 (Nds.GVBl. S.707);
  4. §§1 und 2 Abs.1 Nr.5 der Anforderungsbehörden- und Bedarfsträgerverordnung vom 12.Juni 1989 (BGBl. I S.1088), zuletzt geändert durch Artikel 321 der Verordnung vom 29.Oktober 2001 (BGBl. I S.2785);
  5. - gestrichen -;
  6. Niedersächsisches Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen für psychisch Kranke vom 16.Juni 1997 (Nds.GVBl. S.272), geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 5.November 2004 (Nds.GVBl. S.404);
  7. - gestrichen -;
  8. - gestrichen -;
  9. - gestrichen -;
  10. - gestrichen -;
  11. - gestrichen -;
  12. - gestrichen -;
  13. - gestrichen -;
  14. - gestrichen -;
  15. Ernährungssicherstellungsgesetz in der Fassung vom 27.August 1990 (BGBl. I S.1802), zuletzt geändert durch Artikel 143 der Verordnung vom 25.November 2003 (BGBl. I S.2304), nebst den zur Durchführung ergangenen Rechtsvorschriften;
  16. Ernährungsvorsorgegesetz vom 20.August 1990 (BGBl. I S.1766), zuletzt geändert durch Artikel 145 der Verordnung vom 25.November 2003 (BGBl. I S.2304), nebst den zur Durchführung ergangenen Rechtsvorschriften;
  17. - gestrichen -;
  18. Bundes-Bodenschutzgesetz vom 17.März 1998 (BGBl. I S.502), geändert durch Artikel 17 des Gesetzes vom 9.September 2001 (BGBl. I S.2331), und Niedersächsisches Bodenschutzgesetz vom 19.Februar 1999 (Nds.GVBl. S.46), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom 5.November 2004 (Nds.GVBl. S.417), nebst den zur Durchführung dieser Gesetze ergangenen Rechtsvorschriften, ausgenommen gegenüber den großen selbständigen Städten, die untere Abfallbehörde sind;
  19. - gestrichen -;
  20. Verordnung zur Durchführung des Bundeswaldgesetzes vom 8.September 1975 (Nds.GVBl. S.310), geändert durch Artikel 3 der Verordnung vom 2.Dezember 1996 (Nds.GVBl. S.473).

§ 3
Weitere Vorbehalte gegenüber den selbständigen Gemeinden

Den Landkreisen bleiben gegenüber den selbständigen Gemeinden auch die Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises aufgrund folgender Rechtsvorschriften in der jeweils geltenden Fassung vorbehalten:

  1. §3 Nrn.1 und 6 und §4 Nr.6 der Niedersächsischen Verordnung zur Durchführung der Verordnung über die Zuständigkeit und das Verfahren bei der Unabkömmlichstellung vom 11.Oktober 1978 (Nds.GVBl. S.707);

  2. §1 Nrn.1 und 2 des Gesetzes über das gerichtliche Verfahren in Landwirtschaftssachen in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 317-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs.23 des Gesetzes vom 5.Mai 2004 (BGBl. I S.718).

§ 4
- gestrichen -

§ 5
In-Kraft-Treten

(1) Diese Verordnung tritt am 1.Januar 2005 in Kraft.

(2) Gleichzeitig tritt die Allgemeine Verordnung über die den Landkreisen gegenüber den großen selbständigen Städten und den selbständigen Gemeinden vorbehaltenen Aufgaben des übertragenen Wirkungskreises vom 19.Dezember 1990 (Nds.GVBl. S.519), zuletzt geändert durch Artikel 6 Abs.2 Nr.2 des Gesetzes vom 24.Juni 2004 (Nds.GVBl. S.230), außer Kraft.

Zum Seitenanfang
Schule und Recht in Niedersachsen (www.schure.de)